Monthly Archives: October 2013

Wir wissen nicht, ob der Mindestlohn liberal ist.

Minutenprotokoll: „Ist das liberal oder kann das weg?“ weiß nicht wohin mit dem Mindestlohn. Deshalb publizieren wir einfach unsere Diskussion zu dem Thema und laden dazu ein, mitzureden. Der Mindestlohn steht kurz vor seiner Einführung durch die große Koalition. Es ist seit jeher liberales Gedankengut, dass der Mindestlohn überflüssig ist. Wir haben mal versucht, in […]

Cowboys, oder die Zukunft des Liberalismus.

Die gesellschaftliche Debatte über den Liberalismus und seine Bedeutung kommt so langsam wirklich in Fahrt. Gut so. Jan Lüken hatte an dieser Stelle vor einigen Tagen ja schon mal die Frage gestellt, wie liberal die Grünen nun eigentlich wirklich sind und blieb – sagen wir mal – skeptisch. Am Freitag legte der neue Fraktionsvorsitzende der […]

Ist das bedingungslose Grundeinkommen überhaupt umsetzbar?

Ist das bedingungslose Grundeinkommen überhaupt umsetzbar? Das bedingungslose Grundeinkommen ist also liberal – aber ist es auch umsetzbar? Zunächst einmal sind wir in guter Gesellschaft: Von Montesquieu bis John Stuart Mill, über Erich Fromm und Martin Luther King bis hin zum „neoliberalen“ Milton Friedman um 1962 und den von ihm inspirierten Lyndon B. Johnson: Sie alle finden die […]

Wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen liberal?

Das Konzept eines bedingungslosen Grundeinkommens ist radikal. Jedem Menschen wird unabhängig von seiner persönlichen Situation ein Einkommen garantiert, mit dem er überleben kann. Die Modelle unterscheiden sich meist in der Höhe und der Art der Finanzierung. Sie sind vom Prinzip her aber alle gleich: Jeder Bürger erhält eine fixe Summe vom Staat, die das Überleben […]

Ist der liberale Aufbruch liberal?

In einem Artikel auf  faz.net hat Norbert F. Tofall, seines Zeichens (bald ehemaliger) wissenschaftlicher Mitarbeiter Frank Schäfflers – dem so genannten Euro-Rebellen – einen Artikel verfasst, in dem er ein Szenario für eine liberale Partei entwirft, die bis zu 25% der Wählerstimmen erreichen soll. Wir unterziehen die Forderungen dieses Aufbruchsliberalismus, der sich selbst „klassisch“ nennt, einem […]

Gebt die Kinderbetreuung frei!

Der deutsche Staat das Problem erkannt: Es gibt zu wenig Kinderbetreuungsplätze in Deutschland. Das führt zu immensen Problemen: Junge Familien müssen schon äußerst motiviert oder materiell gut gestellt sein, um Kinder zu bekommen. Der Staat löste das Problem höchst staatlich: Seit dem 1. August hat jedes Kind mit dem 1. Geburtstag einen gesetzlichen Anspruch auf […]

Sind Schockbilder liberal? Der nervende Staat.

Auf Zigarettenschachteln sollen bald Bilder von Teilen menschlicher Körper prangen, die durch das Rauchen schrecklich verunstaltet wurden. Die Botschaft ist klar: Du sollst nicht rauchen. Aber warum eigentlich nicht? Erstens, weil es ungesund ist und zweitens, weil es der Gesellschaft schadet. Aus liberaler Sicht ist dieses Argument nur teilweise akzeptabel. Es gibt keine falschen Bedürfnisse Es […]

Grüne sind das Gegenteil von liberal

Die Grünen sprechen davon, dass sie keine „Verbotspartei“ sind, sie aber wüssten, dass Freiheit nicht ohne Verantwortung und Moral geht. So ähnlich wie die Liberalen. Aber der Liberale glaubt daran, dass die Menschen selbst moralisch handelnde Wesen sind. Der Grüne hingegen gibt das moralisch Richtige sicherheitshalber vor. Nur Politik ohne vorgefertigte Gesellschaftsbilder ist liberal Politische […]

Ungleichheit ist ungleich Ungleichheit

John Rawls erdachte ein schönes Gedankenexperiment: Allen Seelen werden vor der Geburt in einer Lotterie Körper und damit menschliche Existenzen zugelost. Somit wäre Zufall, ob jemand reich oder arm, gesund oder krank, Frau oder Mann würde. Was, wenn es den Seelen gestattet wäre, sich wenigstens die Gesellschaft aufzusuchen, in welche sie gelost würden?  Welche würden […]

Einwanderungspolitik: Kann weg. Wir brauchen Millionen neue Einwanderer.

Wir brauchen dringend Migranten, aber schmeißen die Türe zu. Menschen müssen deshalb sterben. Das ist nicht liberal. Aber wie sähe eine liberale Einwanderungspolitik aus? Wir gehen von einem liberalen Status Quo aus: Der Staat verbietet nichts. Jeder kann hinziehen, wo er will. Das liegt an unserem Menschenbild: Wir glauben, Menschen haben hauptsächlich Gutes im Sinn […]